Durchlaufkühler für Aquarium

Aquarium kühlen mit einem Durchlaufkühler – Für Meerwasser und Süßwasser

Löwenfisch im Aquarium

Zur Haltung von tropischen Fischen in einem Meerwasser Aquarium ist ein bestimmter Temperaturbereich von 24 bis 26 Grad des Aquarienwassers erforderlich.

Bestseller Nr. 1
Durchlaufkühler Hailea Ultra Titan 150 (HC130=110Watt Kälteleistung)
25 Bewertungen
Durchlaufkühler Hailea Ultra Titan 150 (HC130=110Watt Kälteleistung)
  • ✔ Ausführung: Dieser Durchlaufkühler ersetzt kurz gesagt den Radiator, da das Wasser auf...
  • ✔ Technische Details: Leistung Kompressor: 1/2 PS, Netzspannung: 220-240V, Kältleistung: 110...
  • ✔ Abmessungen: 338x218x325mm (LxBxH)


Meistens muss deshalb das Aquarium beheizt werden, da die normale Raumtemperatur häufig um die 20 Grad beträgt. In der heißen Jahreszeit allerdings kann sich das Meerwasser Aquarium schnell aufheizen, da es zu Raumtemperaturen über 30 Grad kommen kann.

Mit der zunehmenden Aquarium Wassertemperatur nimmt der Anteil des gelösten Sauerstoffs im Wasser ab, was dramatische Auswirkungen auf die Atmung der Aquarienfische haben kann.
Es kann sogar zum Tod der Meerwasser Fische kommen.

An warmen Tagen lohnt es sich zu kühlen

Damit du dein Meerwasser Aquarium im Sommer gut auf Temperatur halten kannst, solltest du einen Durchlaufkühler für Aquarium verwenden.

Über einen externen Kreislauf wird das Aquarienwasser durch eine Klimaanlage geleitet. Wird das Aquarium über einen Außenfilter gereinigt, kannst du das Kühlaggregat beispielsweise dazwischenschalten.

Für große Meerwasser Aquarien sind die Durchlaufkühler die sicherste Lösung, damit du auch im Sommer dein Meerwasser Aquarium ohne Sorgen um die Gesundheit der Fische und mit viel Freude betreiben kannst.


Durchlaufkühler Hailea Ultra Titan 200 für Meerwasser Aquarien

Empfehlenswert ist der Durchlaufkühler Hailea Ultra Titan 200 für dein Aquariumbecken.

Durchlaufkühler Hailea Ultra Titan 200 (HC150=165Watt Kälteleistung)
33 Bewertungen
Durchlaufkühler Hailea Ultra Titan 200 (HC150=165Watt Kälteleistung)
  • ✔ Ausführung: Dieser Durchlaufkühler ersetzt kurz gesagt den Radiator, da das Wasser auf...
  • ✔ Technische Details: Leistung Kompressor: 1/1 PS, Netzspannung: 220-240V, Kältleistung: 165...
  • ✔ Abmessungen: 420x248x365mm (LxBxH)


Vorteilhaft bei diesem Durchlaufkühler sind unter anderem:

Hailea Ultra Titan 200 Durchlaufkühler
  • Fertigung aus Titan
  • niedriger Geräuschpegel
  • formschönes Design
  • stabil
  • lange Lebensdauer
  • fairer Preis.

Bei dem Hailea Ultra Titan 200 Durchlaufkühler kannst du die Wasser-Temperatur bis 4 Grad herunterregeln. Die technischen Daten des Durchlaufkühlers sind:

  • Gewicht: 17 kg
  • Maße: 42 x 24,8 x 36,5 cm
  • Kälteleistung: 165 Watt.

Durchlaufkühler für verschiedene Aquarienarten

Ein Durchlaufkühler eignet sich sowohl für Süßwasser- als auch für Meerwasser Aquarien.

Da die Fische und anderen Aquarien-Bewohner wechselwarme Lebewesen sind, können sie ihre Körpertemperatur nicht konstant halten.
Ihr Stoffwechsel beschleunigt oder verlangsamt sich – je nach der Umgebungstemperatur.

Es kommt nun ganz darauf an, ob der Organismus der Fische und anderen Lebewesen gewisse Temperaturschwankungen gut vertragen können.

Tropische Zierfische fühlen sich besonders bei einer Wassertemperatur von 24 bis 26 Grad wohl.
Kleine Krebse, Kaltwasserfische und Garnelen mögen es aber bedeutend kühler.

Deshalb ist es wichtig, dass du dich unbedingt beim Kauf der Tiere über ihre Lebensgewohnheiten und ihre Haltung informierst.
Damit stellst du sicher, dass die Gesamtheit deiner Tiere dieselben Ansprüche an die Aquarium-Temperatur stellen.

Die Wassertemperatur im Aquarium hängt mit der Temperatur in der Umgebung zusammen.

Wenn dein Aquarium im Sommer auf dem Fensterbrett steht, erhält es eventuell direkte Sonneneinstrahlung. Das Wasser erwärmt sich automatisch.

Egal, ob Süßwasser- oder Meerwasser-Bewohner – Temperaturen über 30 Grad im Aquarium verträgt kaum ein Lebewesen.

Das Wasser wird dann nicht mehr genug mit Sauerstoff gesättigt und die Fische ersticken.

Wie man einen Durchlaufkühler für ein Aquarium anbringt.

Eine sichere Art und Weise, das Aquarium-Wasser zu kühlen, bietet der Durchlaufkühler.

Mit seiner großen Kühlwirkung hält er ohne Probleme die eingestellte Temperatur. Wird die Temperatur unterschritten, schaltet der Durchlaufkühler automatisch ab.

Möchtest du ein Meerwasser-Aquarium betreiben, musst du beim Kauf eines Durchlaufkühlers auf meerwasserfeste Geräte achten.


Lautstärke eines Durchlaufkühlers – Wie hoch ist sie?

Lautstärke am Aquarium

Die Geräuschpegel der Durchlaufkühler sind verschieden.
Es gibt kleine Geräte, die leiser als ein durchschnittlicher Haushaltskühlschrank sind und somit das normale Leben kaum negativ beeinflussen.

Größere Durchlaufkühler sind oftmals lauter.

Benötigst du ein großes Gerät, kannst du den Geräuschpegel durch eine zusätzliche Dämmung vermindern.

Vielleicht hast du aber auch die Möglichkeit, den Durchlaufkühler in einem anderen Raum unterzubringen?

Ohne lästige Geräusche kannst du dein Aquarium mit der eingestellten Wassertemperatur genießen, wenn du den Durchlaufkühler außerhalb des Hauses unterbringen kannst und eine Kühlleitung verlegst.

Dadurch hast du sogar noch einen positiven Nebeneffekt: Die Wärme wird nicht mehr an den Raum abgegeben.


Durchflussrate von DurchlaufkühlernWie hoch muss sie sein?

Welche Kühlergröße für dein Aquarium geeignet ist, richtet sich nach der Durchflussgeschwindigkeit des Wassers durch den Kühler.

Das Kühlprinzip des Durchlaufkühlers beruht darauf, das Wasser so häufig wie möglich durch den Kühler zu schicken.

Die 1,5 bis 2-fache Menge des Beckeninhalts deines Aquariums solltest du als Durchflussrate in der Stunde veranschlagen.

Der empfohlene durchschnittliche Wasserdurchlauf liegt also bei 500 bis 2200 Litern in der Stunde für Aquarien von 600 bis 1500 Litern haben.

Jedenfalls ist darauf zu achten, dass stets Wasser durch den Durchlaufkühler fließt.


Optimaler Temperaturbereich des Aquariums

Eiswürfel zum kühlen von Wasser

Aquarienfische benötigen nicht nur Nahrung zum Überleben, sondern auch die richtige Wassertemperatur.

Tropische Zierfische benötigen eine relativ hohe Wassertemperatur, denn seit vielen Millionen von Jahren hat sich ihr Organismus an die tropischen Wärmeverhältnisse angepasst.

Die heimischen Fische fühlen sich bei kälteren Wassertemperaturen wohl.

Zu niedrige Temperaturen schaden den Lebewesen im Wasser ebenso wie zu hohe Temperaturen.

Ist die Wassertemperatur zu hoch, kann das folgende Auswirkungen auf die Aquarienfische haben:

  • geringere Lebensdauer
  • Rückgang der Fruchtbarkeit
  • Farbenpracht der Tiere verblasst.

Ein Durchlaufkühler kann das Aquarium Wasser dauerhaft kühlen, wenn es notwendig ist.
Es gibt bestimmte Mittelbereiche, in denen sich die verschiedenen Fischarten besonders wohl fühlen:

  • tropische Aquarienfische – zwischen 24 und 26 Grad
  • heimische Fische – zwischen 12 und 20 Grad
  • Kaltwasserfische – zwischen 4 und 18 Grad.

Günstigere Alternativen zum Durchlaufkühler

Falls du auf die Leistung eines Durchlaufkühlers nicht angewiesen bist, gibt es natürlich auch Alternativen dazu die für deinen Geldbeutel erschwinglicher sind.

Die Rede ist hier von Ventilatoren. Sie sind so angebracht, dass sie über die Wasseroberfläche blasen und somit das Wasser runterkühlen.

Kühlgebläse Cooler 100

Cooler 100 Luftgebläse fürs Aquarium
  • 2 Ventilatoren Kühlgebläse
  • Für Aquarien 60-100 Liter
  • 12 V Kleinspannung
  • 5,5W Leistung

Du darfst aber nicht davon ausgehen, dass du die gleiche Kühlleistung erwarten kannst wie von einem Durchlaufkühler.

Informiere dich, welche Temperatur für deine Fische geeignet ist!
Steht das Aquarium im Sonnenlicht?

Falls deine Äußeren Wärmeeinflüsse gering sind, kann sich ein Lüfter ebenso lohnen.


Aquarium Durchlaufkühler reinigen Tipps

Reinigungsmittel für das Aquarium

Wird im Winter dein Durchlaufkühler nicht mehr gebraucht, musst du ihn nach der Benutzung reinigen.

Schließlich soll er dir im kommenden Jahr wieder gute Dienste leisten können.

Nach der Nutzung kannst du den Durchlaufkühler mehrmals mit destilliertem Wasser spülen.

Wenn du dann den Ein- und Ausgang abklebst, kann sich bei der Lagerung kein Staub im Kühler ansammeln.

Ist es dann wieder soweit und du möchtest deinen Durchlaufkühler wieder benutzen, spülst du ihn wieder mit destilliertem Wasser durch.
Danach kann er wieder in den Wasserkreislauf integriert werden.

Falls du deinen Durchlaufkühler schon über längere Zeit nicht mehr gereinigt hast, kannst du eventuelle Verschmutzungen mit Zitronensäure oder Essig, verdünnt mit Wasser, beseitigen.

Die Reinigungswirkung wird noch verstärkt, wenn das Wasser heiß ist.

So entfernst du alle organischen Ablagerungen zuverlässig.
Nach dieser Reinigung musst du den Durchlaufkühler wieder mit destilliertem Wasser durchspülen.

Du kannst den Kühler auch mit destilliertem Wasser befüllt, einige Zeit stehen lassen.

Auch, wenn du den Durchlaufkühler im Winter weiterhin verwendest, ist es ratsam, ihn ein Mal im Jahr gründlich mit destilliertem Wasser durchzuspülen.

So können eventuelle Rückstände problemlos entfernt werden.

Natürlich ist es selbstverständlich, den Durchlaufkühler regelmäßig von Staub und Schmutz zu entfernen.

Dazu ist es nötig, vorher den Netzstecker zu ziehen.