Eine Druckluft- oder CO2-Zapfanlage?

Welche Zapfanlage?

Neben dem Durchlaufkühler gibt es noch weitere Varianten von Zapfanlagen. Interessenten eines Druckluftkühlers müssen sich zwischen zwei Varianten entscheiden, wie das Bier frisch gekühlt in das Glas gelangt:

  • die Druckluft-Variante
  • die CO2-Variante.
Bomann BZ 6029 CB Bierzapfanlage für alle handelsüblichen 5 Liter-Partyfässer, LED-Display zur komfortablen Temperaturregelung/Kühlung von 2°C-12°C, hochwertiges Edelstahlgehäuse
120 Bewertungen
Bomann BZ 6029 CB Bierzapfanlage für alle handelsüblichen 5 Liter-Partyfässer, LED-Display zur komfortablen Temperaturregelung/Kühlung von 2°C-12°C, hochwertiges Edelstahlgehäuse
  • O´zapft is! — und das Daheim in den eigenen vier Wänden. Genießen Sie frisch gezapftes...
  • Geeignet für… — alle handelsüblichen 5 Liter Partyfässer.
  • Inklusive — 3 CO2-Patronen, ein Einstichdegen und ein Reinigungsset sind im Lieferumfang...

Jede der zwei Methoden hat seine Vor- und Nachteile.
Bei der Druckluft-Variante wird mit Hilfe eines kleinen Kompressors die Luft aus der Umgebung in das Fass hineingepumpt.
Der entstehende Druck im Fass lässt die Kohlensäure im Bier nicht so schnell entweichen.
Durch die hineingepumpte Luft wird das Bier mit Sauerstoff angereichert.

Der Luftsauerstoff lässt das Bier aber leider oxidieren. 
Das hat zur Folge, dass das Bier schnell an Spritzigkeit verliert und die Frische dadurch verlorengeht.

Sofort trinken, schmeckt besser

Wird das Bier sofort nach dem Zapfen getrunken, schmeckt es hervorragend, aber schon nach ein paar Stunden schmeckt es schal.
Es gibt aber auch Vorteile, wenn das Bier durch die Druckluft-Variante in das Fass gepumpt wird.
Das Bier besitzt dann nur noch seine eigene Kohlensäure und bläht nicht so auf.
Damit ist es bekömmlicher und rinnt besser.
Außerdem muss nicht ständig eine CO2-Patrone nachgekauft werden.

Wie es bei der CO2-Variante abläuft

Bei der CO2-Variante hält das Bier viel länger frisch, denn es bleibt mit Kohlensäure sehr lange trinkbar.
Mit Hilfe einer CO2-Patrone oder einer Gas-Flasche wird die Kohlensäure in das Fass der Bierzapfanlage gepresst.
Dort löst sie sich teilweise im Bier auf und hält es dadurch frisch und spritzig.

Nutzer einer CO2-Zapfanlage werden sich also besonders über den langen, frischen und prickelnden Geschmack des Bieres erfreuen können.
Allerdings sollten die Nutzer dafür ständig CO2-Patronen vorrätig haben.
Der zeitliche und finanzielle Aufwand ist sicherlich etwas höher – allerdings werden die Nutzer durch den hervorragenden Geschmack des Bieres entschädigt.
Wer den Aufwand scheut und sein Bier innerhalb eines Tages trinken möchte, kann sich dagegen für einen Bierkühler mit Luftdruck-Funktion entscheiden.

Wenn du dein Bier richtig kühlen willst, dann brauchst du einen Durchlaufkühler Für Bier.